Consuegra - Auf den Spuren Don Quijotes

Etwa 130 km südlich von Madrid liegt die kleine Stadt Consuegra. Wir befinden uns hier in der La Mancha, einer typischen Hochebenen-Landschaft im Herzen Spaniens.

Wo einst Eichenwälder die Landschaft prägten, findet man ab dem Frühsommer nur noch vertrocknetes Grasland. Die Wälder fielen allesamt dem Schiffsbau und den Schmelzöfen der Waffenindustrie im ehemaligen Kolonialreich zum Opfer.

Heute würde vermutlich kaum jemand Kenntnis von dieser Kleinstadt nehmen, wäre da nicht die Geschichte des Don Quijote und seinem Kampf gegen die Windmühlen. Denn auf einem "Calderico" genannten Hügel südlich der Stadt stehen, neben der gut erhaltenen Burg "Castillo de Consuegra", zwölf schneeweiß getünchte Windmühlen aus dem 16. Jahrhundert. Jede von ihnen hat übrigens einen eigenen Namen.

Einen Streit mit anderen Städten, wessen Windmühlen denn nun Cervantes dazu inspiriert hätten seinen Romanhelden gegen sie antreten zu lassen, hat man - wenn schon nicht beigelegt - so zumindest gemeinsam vermarktet, indem man die unterschiedlichen Stätten durch die Ruta de Don Quijote miteinander verbunden hat.

Zum Zeitpunkt unseres Besuches - es war ein später Sonntag Nachmittag Anfang Juni - zeigte sich der Himmel von seiner schönsten Seite mit viel Sonne und malerischen Wolkenformationen.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
RSS Feed
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon
  • Google+ Basic Square

© 2019 Alexander Gerzabek

Koppl/Salzburg, Österreich
E-Mail: agfotos.at@gmail.com